Erwerbung der Skulpturengruppe »Heilige Drei Könige« von Henrik Douverman (um 1530-1535)

Museum Kurhaus Kleve

Für das Museum Kurhaus Kleve konnte eine wertvolle Skulpturengruppe des späten Mittelalters gesichert werden. Die aus drei Figuren bestehende Gruppe der Heiligen Drei Könige gehört neben den Retabeln und dem Marienleuchter in St. Nicolai zu Kalkar sowie den Retabeln in St. Viktor zu Xanten zu den Hauptwerken Henrik Douvermans. Sie befindet sich seit einem Jahrzehnt als Dauerleihgabe im Museum Kurhaus Kleve. Die aus Holz geschnitzten Skulpturen waren einst für eine Farbfassung gearbeitet und sind auf eine heute verlorene Madonna orientiert. Mit ihren theatralischen Posen, dem von Gewand- und Frisurenbildung ebenso wie von Gestik getragenen expressiven Ausdruck ist diese Figurengruppe charakteristisch für die nordwestdeutsche Bildschnitzerei am Übergang zur Renaissance. Der zunächst in Kleve, ab 1517 in Kalkar tätige Bildschnitzer zählt zu den bedeutendsten Meistern der niederrheinischen Skulptur. Das Kunstwerk ist seit 2005 als Dauerleihgabe im Museum Kurhaus Kleve zu sehen. Doch der Verbleib war zunächst ungewiss. Durch die Einigung mit dem Eigentümer konnte das Kunstwerk vor der Veräußerung auf dem internationalen Markt bewahrt und für das Museum Kurhaus Kleve gesichert werden. So bleibt diese besondere Figurengruppe für die Öffentlichkeit zugänglich.